Kolpingdenkmal

Koordinaten: (50° 52' 10" N / 6° 41' 37" O)

Das Bronzestandbild von Adolph Kolping wurde am 27.September 1959 auf dem Vorplatz (Kolpingplatz) der Pfarrkirche St. Martinus, enthüllt und Se. Eminenz, Kardinal Dr. Josef Frings, gab dem Denkmal seine kirchliche Weihe. Die 2,15m hohe Bronzeplastik wurde geschaffen von dem Düsseldorfer Bildhauer Kurt Zimmermann.

Das hochgereckte Standbild charakterisiert in seiner schlichtmenschlich betonten Aussage das hingebungsvolle Wirken des großen kath. Sozialpädagogen.

Kolping AxerDSC 6909

Kolping AxerDSC 6913
Kolping AxerDSC 6849

Bronzetafeln

Koordinaten: (50° 52' 10" N / 6° 41' 37" O)

In das Mauerwerk des ehemaligen Stiftskapitelhauses wurden vier Bronzetafeln eingelassen, die auf die Lebensstationen Adolph Kolpings hinweisen: Geburt und Taufe 1813, Handwerkszeit 1826-1836, Priesterweihe 1845.

n Kolping AxerDSC 6843

Die vier Bronzetafeln
 n Kolping AxerDSC 6844

Geburt

n Kolping AxerDSC 6845

Taufe

n Kolping AxerDSC 6846

Werkstatt

n Kolping AxerDSC 6847

Priesterweihe

© Realisation: Dieter Franzen - Rolf Axer