Kolpingglocke

Koordinaten: (50° 52' 10" N / 6° 41' 37" O)

Die Kolpingglocke ergänzt seit 1956 als vierte Glocke das Geläut im Turm von St. Martinus. Sie wurde aus edler Bronze bei der Glockengießerei Petit und Gebrüder Edelbrock in Gescher gegossen. Sie ist auf den Ton b abgestimmt und enthält die Inschrift:


ZUR EHRE DES GESELLENVATERS
ADOLF KOLPING
GEB.8.DEZEMBER 1813 IN
KERPEN

1956

Kolpingglocke-IMG 7440

 

 

 

 

Beschreibung Kolpingglocke

 

 

 

 

 
Quelle: Glocken im Dekanat Kerpen, bearbeitet von Gerhard Hoffs

 

© Realisation: Dieter Franzen - Rolf Axer